Bildarchiv Klaus Kramer


Lustschiffe und Staatsyachten in Deutschland Teil 1

(Bilder zur deutschen Yachtgeschichte. Eine Auswahl
)



Fr√ľhe Staats- und F√ľrstenyachten
Die Anfänge der Lustschifffahrt in Deutschland bis ins 18 Jh.
Die Kurf√ľrstliche Leibyacht 1657. Nach einer Zeichnung von Willy St√∂wer um 1903. L0029009
Die königlich preußische Lustyacht LIBURNICA 1704 auf der Spree. Nach einem Gemälde von Willy Stöwer 1904. L0029013
Lustyacht König Friedrichs auf der Spree beim Lustgarten des Berliner Schlosses. Nach einem Gemälde von Michiel Maddersteeg 1707. SG000749

Repr√§sentations- und Lustfahrzeuge deutscher F√ľrstenh√§user
K√ĖNIGIN¬†MARIE, die neue Lustyacht des K√∂nigs von Hannover, gebaut von R. C. Rickmers in Geestm√ľnde. Holzstich 1858. SG000751
Ankunft des Prinzen und der Prinzessin Friedrich Wilhelm von Preußen während ihrer Hochzeitsreise in Anvers. Holzstich 1858. SG000631
Ankunft des Prinzen und der Prinzessin Friedrich Wilhelm von Preußen in Anttwerpen. Holzstich 1858. SG000755
Das Comtessenboot der Kronprinzessin Stephanie in Abbazia, dem '√∂sterreichischen Nizza'. Das 30-f√ľssige Klinkerboot wird von sechs adeligen Comtessen vorangetrieben, am Steuer Linienschiffkapit√§n Heinrich von Littrow. Holzstich. SG000753 Die Aluminium-Yacht ALUMINIA des F√ľrsten zu Wied, Baujahr1896. Holzstich 1898. SG000754
Segelyacht SKIDBLADNIR K√∂nig Wilhelms II. von W√ľrttemberg, gebaut und gezeichnet 1905 von Max Oertz, Hamburg. Fotografie F000169 Die K√∂nigsyacht SKIDBLADNIR w√§hrend einer der Bodenseewochen vor Friedrichshafen. Der K√∂nig schenkte das Schiff 1915 als Sachspende dem Roten Kreuz. Fotografie F000196
K√∂nig Wilhelm II. von W√ľrttemberg mit seinen Enkeln und seinen beiden Spitzen in dem korrekt beflaggten Ruderboot HERMANN auf dem Bodensee vor Friedrichshafen. Fotografie F000196 Die Motoryacht KONDWIRAMUR des w√ľrttembergischen K√∂nigs w√§hrend einer Segelregatta auf dem Bodensee . Fotografie F000168
Die ehemalige Yacht des Gro√üherzogs von Oldenburg LENSAHN Ende der 20er Jahre, nach einem Hurrikan, vor Miami/USA gestrandet. Wie viele deutsche Yachten war auch diese F√ľrstenyacht nach dem Ersten Weltkrieg nach Amerika verkauft worden und fand hier ihr Ende. Fotografie P000119

ROYAL LOUISE, Bauj. 1831
War sie der Anlass f√ľr Kaiser Wilhelms II. Traum von einer deutschen Seemacht ?
Die Miniatur-Fregatte ROYAL LOUISE auf der Havel. Das kleine, mit Kanonen best√ľckte, Segelkriegschiff war ein Geschenk des K√∂nigs von England und Irland Wilhelm IV. an den preu√üischen K√∂nig und sp√§teren Kaiser Wilhelm I. Nach einem Gem√§lde von Willy St√∂wer 1904. L0029017
Segeltour Prinz Wilhelms, des späteren Kaiser Wilhelm II., mit der Fregatte ROYAL LOUISE auf der Havel. Das Schiff entstand 1831 nach einem Riss des britischen Shipwright Long auf den königlichen Dockyards in Woolwich/England. Nach einem Gemälde von Willy Stöwer 1912. L0396018
Die Minifregatte ROYAL¬†LOUISE auf ihrem Liegeplatz vor der Matrosenstation auf der Pfaueninsel. Das Schiff hatte die Ma√üe: L. √ľ. Deck 15 m, Breite 4,20 m, Tiefgang 1,40 m. Das Vorgeschirr war 7 m lang. Der Top des Hauptmastes ragte 13 m √ľber den Wasserspiegel. Fotografie. SG000752

GRILLE, Bauj. 1858
Aviso der Flotte des Norddeutschen Bundes, preußische Staatsyacht
Die Einschornsteinyacht GRILLE, gebaut 1858 bei A. Normand, in Le Havre, inmitten der Flotte des Norddeutschen Bundes. Stahlstich 1875. L02151T10

S.M.Y. HOHENZOLLERN I später KAISERADLER, Bauj. 1876
Aviso und erste deutsche Kaiseryacht
Die kaiserliche Yacht HOHENZOLLERN sp√§ter KAISERADLER lief 1876 als Ersatz-GRILLE bei der Norddeutschen Schiffbau A.G. in Kiel vom Stapel. L.√ľ.A. 90,65 m, B. 17,70 m, T. 4,24 m, 3180 PS. Holzstich. L3338029
Die erste HOHENZOLLERN in Begleitung eines Panzergeschwaders. Die erste Reise als frisch gekrönter Kaiser unternahm Wilhelm II. im Juli 1888 nach Russland. Nach einem Gemälde von Willy Stöwer. L0396058
Abfahrt König Oskars an Bord der HOHENZOLLERN am Abend des 27. Juli 1888. Holzstich nach einer Zeichnung von Carl Salzmann. SG000756
Festlicher Empfang der kaiserlichen Yacht HOHENZOLLERN in Kronstadt. L0393X30
Sr. Majestät Yacht HOHENZOLLERN. Holzstich nach einer Zeichnung von Carl Salzmann. L0393X10
Ankunft der kaiserlichen Yacht HOHENZOLLERN vor Port Victoria, Sherness. Holzstich. SG000759
Die HOHENZOLLERN¬†in Begleitung des Depeschenschiffs GREIF an der Norwegischen K√ľste. Holzstich nach einem Gem√§lde vom A. Kircher 1889. SG000758
S.M.Y. HOHENZOLLERN. Holzstich nach einer Zeichnung von Hans Hampke, 1888. SG000757
Die Kaiseryacht Hohenzollern in norwegischen Gewässern. Fotografie 1889. F000539 Die HOHENZOLLERN in Norwegen. F000551
Blick auf die Kommandobr√ľcke der Kaiseryacht HOHENZOLLERN. Fotografie. F000553 Blick auf das Deck der HOHENZOLLERN. Fotografie. SG000630
An Deck der HOHENZOLLERN. Fotografie F000536 Im Salon der HOHENZOLLERN. F000552
Decksalon der Yacht HOHENZOLLERN. Holzstich. SG000762 Speisesalon auf der HOHENZOLLERN. Holzstich. SG000761
Der russische Zar zu Besuch in Kiel. Im Hintergrund die Staatsyachten. Holzstich nach einer Zeichnung von Willy Stöwer. SG000760

S.M.Y. HOHENZOLLERN II, Bauj. 1893
Die Staatsdampfyacht Kaiser Wilhelms II.
Die HOHENZOLLERN¬†II¬†wurde 1893 als kaiserliche Yacht und Aviso f√ľr gr√∂√üere Kommandoverb√§nde in Dienst gestellt. Bauwerft war die A.G. 'Vulcan' in Stettin. Holzstich 1893. SG000774
S.M.S. HOHENZOLLERN hatte folgende Abmessungen: L√§nge √ľ. A. 122 m, Breite 14 m, Tiefgang 5,22 m, 9588 PS. Fotografie. P000116
Der Speisesaal mit gedeckter Tafel. Holzstich 1893. SG000766
Speisesaal auf S.M. Yacht HOHENZOLLERN. Holzstich 1893. SG000765
Kaiser Wilhelm auf der HOHENZOLLERN. Holzstich 1893. SG000763
Blick in den Rauchsalon der HOHENZOLLERN II. Holzstich 1893. SG000764
S.M.Y. HOHENZOLLERN und die Kaiserstandarte. Lithografie um 1900. P000115 Die Kaiseryacht HOHENZOLLERN. Holzstich. L0393260
Die Kaiseryacht HOHENZOLLERN und ein Begleitkreuzer w√§hrend einer Italienreise vor dem √Ątna. Nach einem Gem√§lde von Willy St√∂wer. L0396078
Flottenparade vor dem Kaiser an Bord seiner Dampfyacht HOHENZOLLERN. Nach einem Gemälde von Willy Stöwer 1912. L0396082
S. M. Yacht HOHENZOLLERN II in Venedig. Nach einem Gemälde von Hans Bohrdt. SG000769 Der Kaiser begibt sich in der HOHENZOLLERN-Gig unter Salut an Bord seiner Dampfyacht. Nach einem Gemälde von Willy Stöwer. L0396050
Kaiser Wilhelm II. und Admiral Tirpitz an Deck der HOHENZOLLERN. Fotografie. P000117 Kaiser Wilhelm auf der Br√ľcke der HOHENZOLLERN. P000118
S.M.Y. HOHENZOLLERN. Fotografie. P000114 Die Kaiseryacht HOHENZOLLERN auf dem Atlantik. Holzstich nach einer Zeichnung von Willy Stöwer. SG000768
Die HOHENZOLLERN an der norwegischen K√ľste. Holzstich nach einem Gem√§lde von A. Bormann. SG000772 Die Beleuchtung der Kaiseryacht HOHENZOLLERN und die elektrische Kaiserstandarte. Holzstich nach einer Zeichnung von A. Kircher. SG000771
Einlaufen der HOHENZOLLERN zur Kieler Woche in Kiel. Nach einer Zeichnung von Willy Stöwer. L0029223 S.M.Y. HOHENZOLLERN. Holzstich. SG000773
Der Besuch des Kaisers in England. Ankunft der HOHENZOLLERN in Portsmouth. Nelsons Flaggschiff VICTORY salutiert dem Kaiser. SG000770

Die Potsdamer Kaiseryacht ALEXANDRIA, Bauj. 1887
Der Kronprinz segelt mit seiner neuen Sonderklasse ANGELA seine erste offene Regatta. Die kaiserliche Familie beobachtet die Wettfahrt von Bord der ALEXANDRIA. Nach einer Zeichnung von Willy Stöwer. L0029245
Der neue Salondampfer ALEXANDRIA der königlichen Familie in Potsdam. Holzstich 1887. SG000775

GRILLE, Bauj. 1935, Staatsyacht Adolf Hitlers
GRILLE, gebaut 1935 bei Blohm & Voss in Hamburg war die Staatsyacht des Dritten Reiches. Fotografie P000124 Das √ľber den Bugspriet 143 m messende Schiff ma√ü in der Breite 13,50 m und hatte 3,40 m Tiefgang. Zwei Satz Blohm & Voss Getriebe-Turbinen mit insgesamt 26400 PS verliehen der Yacht 26 Knoten Fahrt. Fotografie P000123
Die bewaffnete Staatsyacht Adolf Hitlers wurde ab 1939 als Minenschiff und ab 1942 als Stabsschiff in Narvik eingesetzt. Fotografie P000120
GRILLE vor Kiel
Fotografie P000xxx
Die ehemalige Staatsyacht Adolf Hitlers l√§uft am 15. Juni 1950 in den Hafen von¬†New York ein. Als britische Kriegsbeute war sie 1946 von dem libanesichen Textilmillion√§r George Adria ersteigert und f√ľr Mittelmeerkreuzfahrten benutzt worden. Fotografie P000120 Die GRILLE¬†in Bordentown/USA. Im August 1950 wechselte die Yacht f√ľr $ 100.000,- erneut den Besitzer. Im Jahr darauf wurde sie hier in Bordentown abgebrochen. Fotografie P000121
<< zur√ľck zur Indexseite 'Staatsyachten'